Mittwoch, 1. Mai 2019

Stralsund nach Kröslin

01.05.2019

Ein früher Start war dieses mal nicht möglich, da wir noch tanken wollten und die Brücke sich erst um 08:20 erheben sollte. Nach einem sehr netten Gespräch mit dem Tankwart mussten wir noch 10 Minuten vor der Brücke rumdümpeln. Ein konstanter Wind von 5 Bft mit Böen 6 trug uns dann flott mit dem Vorsegel davon. Spitzengeschwindigkeiten bis zu 7.4 kn machten eine Menge Spaß. So kam es, das wir unser Etappenziel schon vor der geplanten Ankunftszeit erreichten. Das war ein richtig schöner Segeltag der für die vielen Motorfahrten entschädigte. Ausgerechnet beim Anlegemanöver erwischt uns eine starke Bö und wir waren froh, dass uns hilfsbereite Hände vom Steg tatkräftig beim Manöver unterstützten. Die neu hinzugewonnene Zeit wollten wir nutzen, um uns den Ort Kröslin um den wirklich großen Yachthafen anzuschauen. Dafür hätten wir auch nachts ankommen können, denn hier gibt es außer Hafen nix zu sehen. Also machen wir uns einen gemütlichen Bootstag und genießen bei einem heulenden Wind das kostenlose WLAN und das ein oder andere Buch.

Keine Kommentare:

Kommentar posten