Sonntag, 5. Januar 2020

Visby nach Byxelkrog

22.09.2019

Heute soll der Wind von Nordwest über Nord nach Ost drehen. Für uns sehr günstig um wieder mehr in Festlandsnähe zu gelangen. Da der Wind aber auch stärker werden soll, werden wir kurz nach Sonnenaufgang losfahren. Das ist uns prima gelungen und wir haben schon nach einer Stunde Motorfahrt beide Segel setzen können. Die Sonne war uns gnädig und wärmte uns auch bei nur 15 Grad. Wir kamen sehr gut voran, machten wir doch trotz der nur 3 Bft immer über 6 kn Fahrt. Das konnten wir eine ganze Zeit genießen bis der Wind drehte und stärker wurde. Wir hatten nur fast achterlichen Wind und das Vorsegel wurde wegen nervens eingerollt. Das Groß bekam ein Reff und wir machten mit den achterlichen Wellen ordentlich Speed. Beim  Surfen auf einer Welle konnte ich sogar einmal 9,2 kn Geschwindigkeit ablesen. Da kommt ja richtig Freude auf!!!
Wir habe eine Stunde weniger als vorausgesagt benötigt um unseren Zielhafen zu erreichen. Aber auch in diesem ist die Saison zu Ende, einen Platz haben wir zwar bekommen, von den rumstehenden 40 Hütten haben aber nur 2 geöffnet.

Keine Kommentare:

Kommentar posten