Samstag, 31. August 2019

Degerö nach Mariehamn

30.08.2019
Der Wind hatte sich leider gegen uns entschieden, blies er doch mit 3-4 genau aus der Richtung die wir wollten. Also musste wieder der Motor ran. Ich nutzte die Zeit die ich sonst mit dem Segeltrimm verbrachte mit dem Studium meines Plotters. Da die Routen zum Teil sehr komplex waren, hatte ich mir angewöhnt die Routen als Wegepunkte einzutragen und entweder mit dem Autopiloten oder mit der Hand abzufahren. Da die Motorfahrt nun nicht so anspruchsvoll war, habe ich sie den Autopiloten abfahren lassen. Hatte ich mich anfangs gewundert das der Autopilot sehr lange braucht sich auf den Kurs zum nächsten Wegepunkt einzustellen, habe ich endlich den Sinn verstanden. Ich habe nun die gesamte Route vom Plotter an den Autopiloten gesendet und dieser fährt dann einen Wegepunkt nach den anderen ab. Dabei ändert er nur sehr langsam den Kurs von dem alten zum neuen Wegepunkt, sodass genau die vorgegebene Route eingehalten wird. Ich bin begeistert von der Technik.

Mariehamn ist die Hauptstadt der Älands und bietet wieder mehr Stadtambiente als die einsamen Häfen in der Natur. Endlich sind auch mal wieder mehr Segler in einem Hafen und wir sind nicht wieder alleine am Steg.

Die Wettervorhersage für die Weiterfahrt nach Schweden ist sehr ungünstig, 6 Bft aus Süd und wir wollen nach Südwest. Also wird abgewettert und wir überlegen uns wie wir die schöne Insel erkunden. Heute gab es zum dritten Mal ein leckeres Gericht mit selbst gesammelten Pilzen und wir leben immer noch.
 Endlich wieder mehrere Segler am Steg
Die Pommern liegt direkt in der Nähe

Keine Kommentare:

Kommentar posten