Donnerstag, 22. August 2019

Vergi nach Kakumae

23.06.2019

Der freundliche finnische  Segelnachbar bei dem ich im Päckchen liege will um 06:00 Uhr in der Frühe los. Kommt mir sehr gelegen, bin ich auch früh unterwegs. Ablegemanöver klappte gut und los gehts unter Maschine. Zum Einen weil ich genau in den Wind fahre und zum Anderen um das beschädigte Ruder zu schonen. Ich komme gut voran, der vorhergesagte Wind kommt diesmal nicht,  es weht nur ein laues Lüftchen. Aber ich werde mal wieder verfolgt. Ein Border Control Boot lässt ein Schlauchboot zu Wasser und zwei Beamte machen sich auf den Weg zu mir. Auf See bin ich noch nie kontrolliert worden, geht aber. Die beiden waren sehr entspannt, blieben im Schlauchboot sitzen und ließen sich von mir meine Unterlagen geben. Kein Problem, so langsam bekomme ich deutlich Routine beim finden und übergeben meiner Unterlagen. War dann aber doch alles okay und die beiden machten sich auf den Weg zu einem weiteren Segler der noch am Horizont zu sehen war.
Der Wind blieb bis kurz vor der Hafeneinfahrt sehr mäßig und wurde dann etwas stärker. Schon irgendwie komisch, immer kurz vorher. Aber auch stellt sich Routine ein, ein sehr redseliger Hafenmeister nimmt mir eine Leine ab und wir quatschen erst ein wenig. Ein toller Empfang. Der Hafen ist erst zwei Jahre alt und noch nicht in allen Teilen fertig. Ist zwar mit Unter ganz schön anzusehen, wirkt aber seelenlos. Andere Segler zum Smallltalk sind nicht aufzufinden, außer dem Hafenmeister - der aber weiss auch interessantes zu erzählen.
Für Sauna ist es schon zu spät, die schließt um 20:00 Uhr. Auch eine merkwürdige Angewohnheit eine Sauna um 20:00 Uhr zu schließen. 

24.06.2019

Da heute noch in Estland Feiertag ist, hat der Hafenmeister etwas mehr Zeit und will die SWIM schon heute aus dem Wasser heben. Ich dachte mir das das ja angenehm schnell geht. Ging dann auch schnell los, zog sich aber ziemlich in die Länge. nach drei Stunden waren alle Holzkeile unter dem Kiel richtig platziert und insgesamt 8 Ständer montiert. Das sollte doch wohl halten. Das Ruder sieht dann doch ziemlich ramponiert aus, aber da warte ich dann erstmal die Expertenmeinung ab - die sollen sich das morgen mal anschauen. Im Falle eines Ersatzruders werde ich mir ein neues Urlaubskonzept ausdenken müssen. Ich habe mit Bavaria telefoniert, ein Ruder ist nicht vorrätig - der Lieferant gibt 6 Wochen Lieferzeit an und die Urlaubszeit kommt immer näher. Das sind ja rosige Aussichten. Der Bavarianer war aber sehr interessiert und gab eine Menge Infos preis. Fand ich wirklich nett.
 Einfahrt zum Kran
 SWIM am Kran
Nun schon über Land
Das defekte Ruder, unten fehlt eine Ecke und hinten ist es gespalten.
Ich nehme an, dass das Problem nicht so sehr die Absplitterungen am Ruderblatt sind, sondern eher das das Ruder an der Vorderseite am Rumpf scheuert. Das bedeutet das möglicherweise die Ruderachse verbogen ist. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten