Sonntag, 15. Dezember 2019

Brunsbüttel nach Cuxhaven

12.10.2019

Ab jetzt wieder ins Tidengewässer. Das merkt man auch an dem Wasser, nicht mehr so schön klar wie in der Ostsee sondern schlammig grau.  Hochwasser in Brunsbüttel ist gegen 13:00 Uhr. Ich rufe die Schleuse über Funk an und frage höflich wann ich denn ausschleusen könne. Wenn ich denn sofort kommen würde ginge es gleich. Auch dieses mal wieder keine Wartezeit. Ich laufe in die Schleuse mit einigen anderen Booten ein und mache nur mit der Mittelklampe fest. Das klappt auch Einhand prima und der Schwell ist auch nicht so groß das die SWIM hin- und hergerissen wird. Schleusen geht schnell und Ruckzuck bin ich wieder in der Nordsee. Da der Wind mal wieder ungünstig von vorne ab mit geringer Stärke weht, fahre ich wieder unter Maschine. Die Elbströmung ist dieses mal ungewöhnlich stark, fahre ich doch mit über 8 Knoten. Das lässt die Fahrzeit bis nach Cuxhaven sehr kurz werden. Im Hafen sind begehbare Fingerstege mit Klampen und Elke die mir die Leinen abnimmt. Bei der Hafenmeisterin stellt sich heraus, das morgen statt der gestern angekündigten 15 Knoten Wind von Südwest nur bis zu 10 Knoten aus Ost kommen werden. Aber wegen der Tide muss ich schon um 4:00 Uhr in der Frühe starten. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten